Niedersachen klar Logo

Boden

Der Boden ist - trotz seiner mechanischen Stabilität und seiner großen Masse - ein verletzbares Teilsystem unserer Umwelt. Auf physikalische und stoffliche Belastungen reagiert er sehr sensibel. Boden ist Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Mikroorganismen. Er hat eine Filterfunktion für das Grundwasser. Und er ist eine Regelgröße im Stoffhaushalt.

Boden stellt aber zugleich auch einen Produktionsfaktor für Nahrungsmittel und nachwachsende Rohstoffe dar. An jeden Quadratmeter werden die vielfältigsten Nutzungsansprüche gestellt - als Siedlungsraum, als Verkehrsträger, als landwirtschaftliche Nutzfläche, als Rohstofflagerstätte und vieles mehr. Diese Ansprüche sind nicht immer mit seinen natürlichen Funktionen in Einklang zu bringen. Mehr zum Bodenbelastungen, Bodenbewusstsein und Bodenfunktionen finden Sie >> im Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz...

Ohne Boden hätten wir keine Lebensmittel, keine Vegetation und kein sauberes Grundwasser. Der Boden unter unseren Füßen zählt daher - ebenso wie die Luft, die wir atmen und das Wasser, das wir trinken - zu unseren Lebensgrundlagen. >> mehr...

Ein bewusster und effizienter Umgang mit der Ressource „Fläche" eröffnet Lösungsansätze für unterschiedliche Themen: den demographischen Wandel, die steigenden Kosten kommunaler Infrastruktur, die Verknappung landwirtschaftlicher Nutzflächen und den Klimawandel. >> mehr finden Sie unter www.zukunftflaeche.niedersachsen.de

Weitere interessante Bodenthemen finden Sie auf den Seiten des Umweltministeriums.


Im Umweltbericht finden Sie verschiedene Themenschwerpunkte in Bezug auf den Boden:

Bodenqualität
Die Böden sind Lebensraum und Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und den Menschen. Sie sind zudem an nahezu allen Stoff- und Energiekreisläufen beteiligt. >> mehr...

Eutrophierung
Durch Eutrophierung gelangen Stoffe sowohl über die Luft als auch über die Düngung auf die Flächen und wirken sich vor allem auf die Vegetation und die Böden sowie auf die Beschaffenheit von Grund- und Oberflächengewässern aus. >> mehr...

Versauerung
Von Versauerung spricht man, wenn Ökosysteme die Fähigkeit verlieren, Säuren zu neutralisieren. Dies ist vor allem bei nicht natürlich eingetragenen Säuren der Fall. >> mehr...


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln