Niedersachen klar Logo

Zusammenarbeit des Landes Niedersachsen mit China

Kulturjahr der Volksrepublik China 2012:

Die VR China veranstaltet 2012 anlässlich 40 Jahre diplomatischer Beziehungen ein Kulturjahr in Deutschland. Niedersachsen hat sich frühzeitig eingebracht. Im Ergebnis wurde die Hannover Messe 2012 mit Partnerland China genutzt für begleitende Diskussionsforen und kulturelle Veranstaltungen. Aus der Provinz Shandong, mit der der Niedersächsische Ministerpräsident David McAllister 2010 eine offizielle Kooperation unterzeichnet hat, reiste eine hochrangige Delegation an.

Vom 24. bis 28.09.2012 veranstaltete die niedersächsische Partnerprovinz Anhui in Niedersachsen eine Anhui-Woche. In diesem Rahmen organisierte Anhui mit Unterstützung des Landes Niedersachsen eine große Ausstellung in der Hochschule Hannover.
Sie wurde am 24.09. durch Vizegouverneur Liang und Staatssekretär Dr. Lange eröffnet. Zu sehen waren hochwertige Landschaftsfotografien, Kalligraphien und Malereien. Neun Künstler reisten eigens aus Anhui an, um eine Woche lang ihre traditionellen Künste vorzuführen.
Die IHK Hannover war am 24.09.2012 Gastgeber für eine Präsentation von Investitionsmöglichkeiten in Anhui und gelungenen Wirtschaftskooperationen mit Niedersachsen.


Zusammenarbeit des Landes Niedersachsen mit China


Niedersachsen hatte die Bedeutung Chinas erkannt, lange bevor sich das allgemeine Interesse in Deutschland angesichts des dortigen Wirtschaftswachstums immer stärker auf China richtete. Die Partnerschaft zwischen Niedersachsen und der chinesischen Provinz Anhui war 1984 die erste Partnerschaft eines deutschen Landes mit einer chinesischen Provinz. Was damals als Entwicklungszusammenarbeit begann, entwickelte sich im Laufe eines Vierteljahrhunderts zu einem vielfältigen Austausch. So konnte 2009 das 25-jährige Partnerschaftsjubiläum begangen werden.

Heute ist China mit einem Handelsvolumen von rund 9,2 Mrd. Euro (2010) der mit Abstand wichtigste Handelspartner Niedersachsens in Asien und damit eine der Schwerpunktregionen niedersächsischer Außenwirtschaftspolitik.

Vielfältig sind auch die Kooperationen im Bildungs- und Hochschulbereich. Die ebenfalls bereits seit 1984 aktive Zusammenarbeit zwischen der Universität Göttingen und der Universität Nanjing wird ausgeweitet. Unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten fand im September 2009 in Hannover das " 2. Chinesisch-Deutsche Forum für Anwendungsorientierte Hochschulausbildung" statt, bei dem Vertreter von Fachhochschulen und Hochschulen aus Deutschland und China zukunftsfähige Kooperationsmöglichkeiten zwischen Hochschulen und Unternehmen im Kontext der anwendungsorientierten Hochschulausbildung diskutierten.

In Hannover unterstützt das Chinesische Zentrum, Hannover e.V. seit 1997 den Aufbau und die Pflege wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und kultureller Kontakte. Dank des 2007 eröffneten Konfuzius-Instituts sind Chinas Sprache und Kultur mitten in der Landeshauptstadt präsent. Beim Chinesischen Zentrum Hannover ist auch das Verbindungsbüro von Hefei, der Hauptstadt der niedersächsischen Partnerprovinz Anhui, eingerichtet.


Auf Landesebene bestehen neben der Partnerschaft mit Anhui gute Beziehungen insbesondere zur Provinz Shandong. So gibt es seit Juli 2010 ein Memorandum of Understanding über die weitere Intensivierung der Zusammenarbeit im Wirtschafts- und Handelsbereich zwischen Niedersachsen und Shandong. Der Niedersächsische Landtag unterhält eine Partnerschaft mit dem Ständigen Ausschuss des Volkskongresses der Provinz Anhui.
Wichtige Elemente des niedersächsisch-chinesischen Austausches sind darüber hinaus kommunale Kontakte:

Für die Intensivierung der niedersächsisch-chinesischen Kontakte spielen hochrangige Delegationsreisen eine wichtige Rolle, die seit 2003 fast jährlich unter Leitung des Ministerpräsidenten oder eines anderen Mitgliedes der Landesregierung durchgeführt werden. Die letzte Delegationsreise des Niedersächsischen Ministerpräsidenten nach China fand vom 2. bis 10. Juli 2010 statt und führte in die Provinz Anhui, nach Nanjing, Beijing, Jinan, Qingdao (Shandong) und Shanghai.

Chinesische Mauer

Große Mauern gibt es zwischen Niedersachsen und China schon lange nicht mehr

Gemeinsame Erklärung über die Zusammenarbeit zwischen der Provinz Anhui (Volksrepublik China) und dem Land Niedersachsen (Bundesrepublik Deutschland) aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums ihrer Partnerschaft

 deutsch
(PDF, 0,83 MB)

 chinesisch
(PDF, 0,77 MB)

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Herr Mattias Hirschfeld

Ref. 304 Internationale Beziehungen, interregionale Zusammenarbeit
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: +49 (0) 511-120-6784
Fax: +49 (0) 511-120-99-6784

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln